Telefonnummer

0172 3626698

Email

karin1207@web.de

Kontaktaufnahme

Anfrage per Mail oder telefonische Vorbestellung

Unsere Haut hat sehr vielfältige Aufgaben

Die Haut ist nicht nur das größte Sinnesorgan des Menschen, sondern sie ist auch das vielseitigste.

Die vier Hauptaufgaben der Haut:

Schutzfunktion

Sinnesorgan

Temperatur- und Feuchtigkeitsregler

Stimmungsanzeiger

Diese Aufgaben der Haut müssen erfüllt werden, da sie lebensnotwendig sind.

JA – es gibt Unterschiede  zwischen Männerhaut und Frauenhaut!

Männerhaut ist dicker als die Haut von Frauen und enthält einen höheren Anteil an Kollagen. Kollagen ist ein hautstraffendes Eiweiß und funktioniert ähnlich wie ein Stützkorsett für die Zellen. Männerhaut ist fester, robuster und bleibt länger straff.

Wo liegen die Schwachstellen der Männerhaut?

Die Talgdrüsenproduktion wird durch Hormone beeinflusst. Die männlichen Hormone regen die Talgproduktion an, diese liegt um ca. 30% höher, als bei Frauen. Männerhaut  dicker als Frauenhaut,  meistens großporiger und fettiger in ihrer Beschaffenheit..  Männerhaut neigt oftmals eher  zu Aknebildung

Der Säureschutzmantel von Männerhaut ist robuster, denn er wird stabiler und  intensiver durchblutet.. Das bedeutet: Männerhaut ist für Umweltbelastungen, wie z.B.  UV-Strahlen, Feinstaub und trockene Luft, nicht so anfällig wie Frauenhaut.

Warum entwickelt Männerhaut tiefere Falten?

Bis ca. zum 30.Lebensjahr ist Männerhaut straffer als die Haut von Frauen. Aber ab Mitte 30 altert die Männerhaut schneller. Die Faltenbildung ist dann stärker vorhanden als bei Frauen. Die Produktion neuer Hautzellen läuft langsamer ab. Linien und Falten treten auf. Das Bindegewebe verliert an Elastizität. Die Haut kann immer weniger Feuchtigkeit binden und wird spürbar trockener.

Richtige Hautpflege für Männerhaut

Bis in die 80ziger Jahre waren für Männer zur Pflege ihrer Haut Wasser und Seife ausreichend. Ab und zu wurde noch ein After Shave und ein Duft verwendet. Mit der  Entwicklung des steigenden Körperbewußtseins und dem Wunsch nach gutem Aussehen verwenden  heute immer mehr Männer Pflegeprodukte. Duschbäder, Peeling, und Körperlotion haben sich auch für Männer durchgesetzt. Auch für die Gesichtspflege verwenden heute Männer mehr Produkte als vor 30 Jahren.

Da das  Feuchtigkeitsbindevermögen nach lässt, sollten Männer zur Hautpflege vorwiegend feuchtigkeitsspendende Produkte verwenden und immer auf einen Lichtschutzfaktor achten. Bei sehr niedrigen Temperaturen ist jedoch auch eine leichte Fettcreme zu empfehlen. Auch der Augenbereich bedarf besonderer Pflege.

Problembereich Rasur

Mit der täglichen Rasur erhält Männerhaut eine starke zusätzliche Belastung.

Der Säureschutzmantel wird angegriffen. Die Rasur führt zu kleinen Hautverletzungen,  was wiederum zum stärkeren Feuchtigkeitsverlust führt.

Oft kommt es zu Rötungen oder Irritationen der Haut – dem so genannten Rasurbrand.  Die Haut brennt und juckt und es bilden sich kleine rötliche Pickel. Das Abheilen dauert oftmals mehrere Tage.

Oft ist Männerhaut stark verhornt. Dann wachsen die Barthaare unter die Haut und es entstehen kleine lokale Schwellungen . Werden diese  beim Rasieren verletzt,  können Keime eindringen und Entzündungen entstehen.

Hier gilt es vorzubeugen. Um starke Verhornungen zu vermeiden empfiehlt sich  regelmäßiges Peeling .

Mit den richtigen Pflegeprodukten, angefangen vom Rasierschaum / Gel, über das After Shave/Balm, bzw. am Abend das Tonic, bis hin zur richtigen Pflegecreme kann der strapazierten Haut sehr schnell geholfen werden.  Irritationen verschwinden  bzw. treten gar nicht mehr auf.

Das Angebot auf dem Markt ist riesig und oft sind die Männer überfordert.

Was sind für mich die richtigen Produkte??? Diese Frage stellt sich sehr oft.

Ich helfe mit fachlichem Wissen gern bei der Auswahl der richtigen Produkte.

Recommended Articles

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.